DER RICHTIGE LAUFSCHUH

Dir gefällt der Beitrag? Teile ihn in deinem Netzwerk:

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Trail running shoes

Die Suche nach dem richtigen Laufschuh ist eine äußerst schwierige Angelegenheit. Es gibt mittlerweile tausende unterschiedliche Modelle unterschiedlichster Marken auf dem Markt.

Dass perfekt passende Laufschuhe wichtig sind, ist wohl jedem klar. Aber wer hat bei dieser Produktvielfalt noch den Durchblick.

Wir haben mit Michael Wernbacher von WEMOVE Runningstore zum Thema Laufschuhanalyse gesprochen und die wichtigsten Punkte für euch zusammengefasst.

Wie finde ich nun den richtigen, für mich passenden, Laufschuh?


Es kommt auf die Größe an

Ein Laufschuh muss größer sein als ein normaler Straßenschuh. Vor dem großen Zeh sollte ein Daumenbreit Platz sein, am Abend zumindest ein Fingerbreit. (Am Abend ist der Fuß größer als in der Früh).

Design und Farbe vs. Funktionalität

Laufschuhe sind meist bunt und fallen auf. Weiße Schuhe werden sehr schnell schmutzig und dunkle Schuhe sieht man in der Dunkelheit schlechter. Die Sicherheit und auch die Funktionalität sollten aber auf jeden Fall im Vordergrund stehen. Der Schuh muss passen, die Attraktivität kommt erst an zweiter Stelle. Wobei sich der Trend, dass die Schuhe zum restlichen Outfit passen müssen immer mehr durchsetzt bei den Hobbyläufern.

Haltbarkeit nach Gewicht

Nach 1000 bis 1200 Kilometern haben die meisten Laufschuhe ihr Soll erfüllt. Je leichter der Schuh, desto kürzer die Lebensdauer. Ein leichter Laufschuh trägt den Läufer zwischen 500 bis 800 Kilometer über die Strecke. Viele Wettkampfläufer haben mehrere Paare parallel in Gebrauch und wechseln nahezu täglich. Ein zu sehr beanspruchter Laufschuh verliert die Stabilität und den Halt und ist daher nicht mehr optimal für den Fuß und sollte daher regelmäßig ersetzt werden.

Fazit

Farbe und Design sollten bei der Laufschuhauswahl eine geringere Rolle spielen, als die Passform. Daher empfehlen wir von MyTrainer24 auch eine Laufschuhanalyse bei einem Experten. Falls dann 2 beinahe identische Schuhmodelle empfohlen werden, kann man sich immer noch für das „schönere“ entscheiden!

Asics Gel Kayano 24

Besitzt eine gute Dämpfung und Stabilität und ist vorallem für längere Läufe geeignet. Der Schuh unterstützt bei Überpronation.

Der GEL-KAYANO 24 ist ein Langstreckenlaufschuh von Asics für Herren, der den Läufern mit Überpronation maximale Stabilität und Komfort garantiert. Die Mittelsohle verfügt über die Flytefoam-Technologie für eine optimale Dämpfung gegen starken Stößen. Das Obermaterial wurde mit Jacquard-Mesh aufgebaut, um eine verbesserte Passform zu garantieren. Zusätzlich sorgt die MetaClutch-Fersenkappe für mehr Halt im Absatzbereich. Die Kombination aus einem medialen Stützsystem und dem geräumigeren Zehenbereich garantiert auf lange Strecken ein maximal angenehmes Tragegefühl.

ON Cloudflyer

Besitzt eine gute Dämpfung und Stabilität und ist vorallem für längere Läufe geeignet. Der Schuh unterstützt bei Überpronation.

Patentiertes CloudTec System verwandelt Laufenergie in Vorwärtsbewegung. Schützendes Netzgewebe aus 100% antimikrobiellem Strickmaterial flexibles Band umschließt die Ferse für mehr Stabilität. Optimierter Zero-Gravity-Schaum sorgt für einen noch weicheren Lauf teilweise reflektierend für mehr Sicherheit.


Mizuno Wave Rider

Dieser Schuh ist flexibel einsetzbar. Er ist leicht und bietet gleichzeitig eine ausgezeichnete Dämpfung und Langlebigkeit.

Der Wave Rider ist ein atmungsaktiver Laufschuh mit feuchtigkeitsregulierendem AirMesh Obermaterial. Eine leichte U4icX Zwischensohle mit Wave Technologie verteilt die Aufprallkräfte über die gesamte Sohle und sorgt für eine perfekte Dämpfung. Schockabsorbierendes SR Touch Dämpfungsmaterial mit herausnehmbarer Innensohle für verbesserte Haltbarkeit. Smooth Ride sorgt für ein optimales Abrollverhalten mit der abriebfesten Außensohle aus einer Karbon-Gummi-Mischung. Zusätzlich sorgt die ideale Ventilation für ein exzellentes Fußklima.

Die perfekte Laufschuhanalyse

Michael Wernbacher vom Team „WEMOVE Runningstore“ hat die wichtigsten Punkte für die Laufschuhanalyse zusammengefasst:

1. BedarfanalyseBei der Bedarfsanalyse wird gemeinsam besprochen, wieviel du läufst, wo du läufst (Asphalt, Waldboden, Wiese,..), und welche Ziele du anstrebst.
2. Statische AnalyseBei der statischen Analyse geht es darum, deinen Fußtyp zu bestimmen. Dh. es werden die Stärken und Schwächen des Quer- und Längsgewölbes, der Beinachsen und der Beinmuskulatur analysiert.
3. VideoanalyseIm Rahmen der Videoanalyse analysiert der Laufschuhexperte den gesamten Bewegungsablauf vom Auftreffen des Schuhes auf dem Boden (neutral, Innenkante, Außenkante) bis zum Abdruck. Weiters kann durch die Videoanalyse die Lauflinie kontrolliert werden (wie breit läufst du). Der Laufschuhexperte beachtet aber auch die Beinachsen und die Kniebewegung anhand des Videos. Das Video sollte auf einer geraden Laufstrecke mit fixierter Videokamera geschehen. Bei WEMOVE wird die Videoanalyse auf einer eigenen 10m langen Laufstrecke im Geschäft durchgeführt.
4. Das eigene GefühlDie gesamte Analyse bringt nicht viel, wenn du dich in deinem neuen Schuh nicht wohlfühlst. Dafür ist es sinnvoll, dass du diesen Schuh (oder auch 2 bis 3 passende Modelle) testen kannst.

Ihr seht, der Laufschuhkauf ist viel komplexer als nur ins Geschäft gehen und sich einen Schuh aussuchen, der einem gefällt.
Die Gesundheit ist zu wichtig um sie mit dem „falschen“ Laufschuh zu riskieren.
Genug der Theorie. Geht raus und lauft mit dem für euch passenden Schuh!

Michael Wernbacher
WEMOVE Runningstore
Landstraßer Hauptstraße 1b, 1030 Wien, Österreich
Tel : +43 1 7101814
www.wemove.at

https://www.facebook.com/wemoverunningstore/

Schreibe einen Kommentar

This site uses User Verification plugin to reduce spam. See how your comment data is processed.

Weitere Beiträge

Ernährung im Wettkampf

Bevor über etwaige Details zum Thema Wettkampfernährung gesprochen werden kann ist es notwendig sich selbst ein paar wichtige Fragen zu stellen. Um welche Art von Wettkampf oder Training handelt es sich? Wie lange dauert der Wettkampf oder das Training?

Weiterlesen »

Regeneration

In unserer Leistungsgesellschaft geht es immer darum noch mehr und das in noch kürzerer Zeit. Beim Sport ist es leider ähnlich. Es muss immer weiter, höher, schneller sein weil man sich ja weiterentwickeln und sich mit anderen messen will. Die Wichtigkeit von Regeneration wird leider immer noch unterschätzt.

Weiterlesen »

Abnehmen und Muskelaufbau

Gerade vor dem Sommer starten viele das Projekt „Strandfigur“ oder auch einfacher gesagt „Abnehmen“. Manche wollen dann aber gleich das volle Programm mit Abnehmen und Muskelaufbau. Aber geht das überhaupt gleichzeitig? In meinem Blog erzähle ich euch wie es sinnvoll umsetzbar ist.

Weiterlesen »